TMDC - Herstellen und Beobachten von monoatomaren Lagen

TMDC - Herstellen und Beobachten von monoatomaren Lagen

Girls Go Sience

Bis zu acht Schülerinnen von Gymnasien und FOS/BOSen aus Regensburg und Umgebung dürfen im Namen ihrer jeweiligen Schule an mehreren Workshops in den MINT-Labs (in Zusammenarbeit mir der Universität Regensburg) teilnehmen. Im Rahmen dieser Workshops wird auf die Grundlagen von Nanostrukturen bei Festkörpern eingegangen. Diskutiert und untersucht werden atomar dünne Halbleiter, wobei eine Monolage eines Übergangsmetalls (Mo, W, etc.) sandwichartig zwischen zwei Chalcogen-Schichten (S, Se, Te) liegt. Diese Konfigurationen haben besondere Eigenschaften (z.B. besitzt WTe2 einen anomalen Riesenmagnetowiderstand und Supraleitung). Insbesondere aber demonstrieren – und reproduzieren – wir ein für Schülerinnen geeignetes Verfahren, diese Monolagen mit sehr einfachen Methoden sichtbar zu machen und ermöglichen so Untersuchungen auf atomarer Skala. Kernziel des Projekts ist das Verständnis von Methoden zur einfachen Erstellung und Analyse von Nanostrukturen. Im konzipierten Workshop werden mit einfachen Mitteln u.a. spezielle Controller-gestützte, 3D-gedruckte Mikroskope gebaut. Der Einsatz eines 3D-Druckers sorgt für eine kostengünstige Eigenherstellung des optischen Aufbaus. Durch sehr günstige Einplatinencomputer (Raspberry Pi) kann mittels einer umgebauten und modifizierten Kamera ein Messinstrument mit einer Auflösung unterhalb 1Mikrometer erreicht werden. Das ist insofern von großer Bedeutung, da die Schülerinnen als Multiplikatorinnen an ihrer Schule selbst die Geräte nachbauen sollen. Die Schülerinnen sollen im Anschluss als Role Model an ihrer eigenen Schule Vorträge über ihre Ergebnisse halten und als Wissensmultiplikatorinnen dienen. Es wäre weiter möglich, im Rahmen des Unterrichts gemeinsam andere Proben zu präparieren, die die Teilnehmerin anschließend an der UR vermisst. In diesem Jahr hat das Regensburger Schülerlabor RSL gemeinsam mit uns, den MINT-Labs Regensburg, für dieses Projekt einen Preis gewonnen. Hierfür haben wir dieses Video gestaltet, das im Schnelldurchlauf zeigt, was innerhalb des Projektes umgesetzt wird: https://www.youtube.com/watch?v=s3kvyfJaFG0 Zielgruppe: Teilnehmen dürfen Mädchen und junge Frauen, die im Schuljahr 2021/2022 mindestens die neunte Jahrgangsstufe (Gymnasium oder FOS/BOS) besuchen. Datum: Die Veranstaltung findet statt von Fr, 8. Oktober von 15:00 - 18:00 Uhr bis Sa, 9. Oktober von 10:00 - 15:00 Uhr Kosten: Für die Teilnehmerinnen fallen weder Kursgebühr noch Materialkosten an, sofern sie im Anschluss an ihrer Schule (Klasse) einen Kurzvortrag oder ein Poster über TMDC präsentieren. Das Mikroskop geht in das Eigentum der Teilnehmerin über. Für die Finanzierung dieser Veranstaltung bedanken wir uns herzlich beim SFB 1277 der Fakultät. (Teilnehmerinnen, die nicht präsentieren wollen, tragen bitte den Materialpreis i.H.v. EUR 70,-) Veranstalter: TMDC ist eine Veranstaltung der Fakultät für Physik der Universität Regensburg in Kooperation mit den MINT-Labs Regensburg. Veranstaltungsort sind die MINT-Labs. Rudolf-Vogt-Straße 18, 93053 Regensburg Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt ausschließlich per Email an Die Mail muss enthalten: Vorname, Name Name der Schule Jahrgangsstufe/Klasse Anmeldeschluss ist Do, 30.10.21. Die Teilnehmerinnen werden danach per Mail über die erfolgreiche Anmeldung informiert. Bei mehr Bewerbungen als Plätzen entscheidet das Los.